UN FESTÍN PARA LOS OSOS

Queridos socios:

Adjunto la versión para el diario alemán de Buenos Aires y la prensa de Berlín sobre la fiesta a los osos berlineses que realizáramos tan exitosamente el domingo 29 de agosto 2004, agradeciendo desde ya la nutrida presencia y colaboración de todos nuestros socios, lo que recibió difusión en noticieros y diarios:

Bei warmes Wetter trotz des Winters war die Baerenparty im Zoo von Buenos Aires, organisiert vom "Club Berlin" in Buenos Aires mit Unterstuetzung der "Berliner Baerenfreunde" ein voller Erfolg. Viel Publikum beobachteten die schmackhaften Gerichte, die "Chefs" fuer Atze, Rieke und Baeroline vorbereitet hatten. Viele Fruechte und Gemuese, sogar Fische und der teure Honig fehlten nicht. Einer der Baeren spielte dann mit einem Fisch im Wasser und ass ihn genuesslich. Danach trocknete er sich, indem er im Baerenzwinger Runden lief, und es sah so aus, als ob  auch er die beiden Goldmedaillen feierte, welche Argentinien im Fussball und Basketball in den Olympischen Spielen in Athen gerade gewonnen hatten. Fernsehkameras mehrerer hiesiger Sender nahmen alles auf und gaben es in deren Nachrichtendiensten durch. Direkt aus Berlin von den "Berliner Baerenfreunden" war Frau Selma Weiss (geborene Ramirez) natuerlich auch mit dabei, die hueben und drueben seit der Geburt der Baeren immer "am Ball blieb".

Viele Familien mit Kindern waren zugegen und genossen die Lieder des Kinderchors der Goetheschule, die selbe Schule, die auch vor 10 Jahren beim Empfang der Berliner Baeren in Buenos Aires mit dabei war. Ein Paar tanzte Tango und danach trat die Tanzgruppe des Marienheims mit Ihren deutschen Trachten auf, dass die Roecke der Maedchen nur so flogen.Herr Dr. Stefan Duppel von der Kulturababteilung der Deutschen Botschaft in Buenos Aires hielt eine Ansprache in Spanisch und erinnerte an die 10 Jahre Staedepartnerschaft, die mehr als zwei Monate lang in Berlin sowie als auch in Buenos Aires gebuehrend gefeiert werden. Danach hielt Dr. Claudio Gaebler als Erster Vorsitzender des "Club Berlin" seine kurze Ansprache, wo er nicht nur ueber dem damaligen Geschenk der Stadt Berlin und die Wichtigkeit dieses Symbols in der Geschichte Berlins sprach, sondern auch an die Sehenswuerdigkeiten beider Metropolen erinnerte und wie schoen es waere, dass Argentinien auch in der Finale der Fussballweltmeisterschaft 2006 im "neuen" Olympiastadion dabeisein koenne.

Mit Musikuntermahlung und Erklaerungen des Dr. Constantino Schmidt und der Betreuer des Zoos von Buenos Aires ging der Schmaus noch lange weiter.

Unterdessen ergoetzte sich das Publikum ueber den "Baerenhunger" der in Buenos Aires (Argentinien) heimisch gewordenen drei Berliner Baeren weiter. In Berlin genossen vor kurzem die Eltern dieser Baeren auch ihren Schmaus beim Baerenzwinger, organisiert von den "Berliner Baerenfreunden". 

So wurde auch im Zoo von Buenos Aires 10 Jahre der Staedtepartnerschaft von Berlin und Buenos Aires sowie als auch die Berliner Baeren gebuehrend geehrt.

Claudio Gaebler und Martin Pfund

<ARRIBA>